News

Der Oberbergische Kreis gratuliert Dr. Gudrun Sievers-Flägel zum 40-jährigen Dienstjubiläum

Dr. Gudrun Sievers-Flägel leitet seit 1986 das Museum auf Schloss Homburg sowie das Kultur- und Museumsamt des Oberbergischen Kreises. Am 1. November 1978 begann sie ihre berufliche Laufbahn als Volkskundlerin

Oberbergischer Kreis. Der Name Dr. Gudrun Sievers-Flägel ist eng verknüpft mit Schloss Homburg. Seit dem 1. Juli 1986 leitet die promovierte Kulturwissenschaftlerin das heutige Museum und Forum Schloss Homburg. Gleichzeitig übernahm sie ab 1987 die Leitung des Kultur- und Museumsamtes des Oberbergischen Kreises.

In den vergangenen 32 Jahren war sie verantwortlich für die Ausrichtung der Kulturstätte, die sich unter ihrer Leitung vom Heimatmuseum des Oberbergischen Kreises zum multifunktionalen Begegnungszentrum entwickelt hat. Die 65-jährige Museumsdirektorin hat maßgeblichen Anteil an der konzeptionellen Neuausrichtung des Schlosses, die im Zuge der REGIONALE 2010 auch mit einer Erweiterung der Gebäudestruktur einherging.

Bei einer kleinen Feierstunde ehrte Kreisdirektor Klaus Grootens, gleichzeitig auch Kulturdezernent des Oberbergischen Kreis, die Jubilarin und würdigte ihre geleistete Arbeit: „Die beispielhafte Entwicklung des Museum und Forum Schloss Homburg verdanken wir ihrem langjährigen Engagement, ihrer Weitsicht und ihrem umfassenden Fachwissen.“

Dr. Gudrun Sievers-Flägel ist promovierte Volkskundlerin und Diplompädagogin für Erwachsenenbildung. Während ihres Studiums der Erziehungswissenschaften in Marburg besuchte sie bereits als Zweithörerin Vorlesungen im Fach „Kunst/ Visuelle Kommunikation“. Nach Diplom und der Wahlfachprüfung in Kunsterziehung vertiefte sie ihr Interesse für Kultur mit einem Zweitstudium in Europäischer Ethnologie-Volkskunde.

Ihren beruflichen Werdegang begann die Jubilarin 1978 als Volkskundlerin beim Regionalverbund „Ostfriesische Landschaft“ in Aurich, Niedersachsen, innerhalb eines museumspädagogischen Modellversuches des Bundes. Vor ihrem Wechsel zum Oberbergischen Kreis war sie zwischen 1980 und 1986 wissenschaftliche Angestellte und stellvertretende Leiterin am Kieler Stadt- und Schifffahrtmuseum.

Dr. Gudrun Sievers-Flägel wohnt in Gummersbach-Dieringhausen. In ihrer Freizeit reist sie gerne ans Meer, bevorzugt an die Ostseeküste ihrer „alten Heimat“ Schleswig-Holstein. Selbst sportlich aktiv stehen auch Besuche von Sportveranstaltungen aller Art, wie Handball, Fußball oder Motorsport, auf ihrer Agenda. Die gebürtige Bad Segebergerin ist Vizepräsidentin von „Soroptimist International, Club Köln“ – einer weltweit organisierten Serviceorganisation von Frauen unterschiedlicher Berufe in verantwortlichen Positionen.

Kreisdirektor und Kulturdezernent Klaus Grootens gratulierte Dr. Gudrun Sievers-Flägel zum Dienstjubiläum. (Foto: OBK)
Kreisdirektor und Kulturdezernent Klaus Grootens gratulierte Dr. Gudrun Sievers-Flägel zum Dienstjubiläum. (Foto: OBK)